Weihnachtsduft 2017

DUFTWERK Köln Blick aus dem Fenster.

Liebe Menschen die an meiner und des #DUFTWERKs Arbeit interessiert sind.

Es ist wieder Weihnacht. Jahresende. Zeit zur Einkehr, zur Stille, zum Dank, zum DUFT.

Vor wenigen Jahrzehnten hatten alle Feste ihren eigenen Duft. Ein Frühligsfest duftete anders als die Sommersonnenwende, der Erntedank, die Wintersonnenwende, duftete anders als Weihnachten.

Zu diesem größten Fest, zur festlichsten Zeit in vielen Religionen duftet es nach wie vor.

Per-Fumum, durch den Rauch und Duft wird der Geburtstag des Christus gefeiert, Chanukka, die Wintersonnenwende der alten paganen Religion.

Doch wie? Meine Empfehlung: So achtsam und in Ruhe wie möglich. Am schönsten ist´s das Heim zu schmücken, mit dem Immergrün der Tannen oder mit den Sinne erhellenden Düften der Zitrusfrüchte. Wussten Sie, dass der Duft eines Tropfen Grapefruitöl, auf einem warmen Stein auf der Heizung ausgebracht, ebenso die Sinne erhellt wie das Trinken einer Tasse Johanniskraut Tee?

Und räuchern? Wie unsere Ahnen können Sie in den dunklen Nächten mit glimmenden Lorbeerblättern von Zimmer zu Zimmer ihrer Wohnung gehen und sich am Duft (und der keimtötenden Wirkung) erfreuen. Und vielleicht eben wie unsere Ahnen danken. Danken für ein warmes Heim. Für Licht und Sicherheit.

Wir, das Duftwerk-Team, das Team des Parfumworkshop und ich, Ihr Parfumeur Manasse danken Ihnen für dieses schöne Jahr.

Und nächstes Jahr? Gibt es viel Neues von uns. Bleiben Sie uns gewogen und feiern Sie! Sich, die Ihren, das Leben, die Liebe.

Mit einem Blick aus dem Atelierfenster im #Duftwerk Köln grüßt Sie

Ihr Parfumeur Uwe L. Manasse

%d Bloggern gefällt das: