Parfumeur zum Anfassen

Der Parfumeur zum Anfassen macht Spaß

L’eau du nord. Für fast jeden Ulk zu haben? Der Parfumeur zum Anfassen

Die Presse nannte mich schon „Der Parfumeur zum Anfassen.“ Als ich also unlängst vom NDR eingeladen wurde, an einem humorvollen Kurzfilm mitzuspielen, konnte ich also nicht anders als dabei sein… Das Motto: „Breaking Bad auf Norddeutsch.“

Doch im alten Wohnmobil wurden anders als in der TV-Serie keine Halluzinogene produziert, sondern der Duft des Nordens.

Gelangen Sie hier zum Beitrag. Viel Spaß beim Anschauen:

N2, das gut gelaunte Radio des NDR, hat einen neuen YouTube Kanal. Abonnieren Sie den Kanal! Lassen Sie sich verrückte „Geschichten“ erzählen, von einem Team kreativer, junger Redakteure, die neue Dinge ausprobieren wollen und kurze Storys daraus machen. So werden die N2 Leute in einer Trampolinhalle üben, wie ein Film-Ninja an der Wand entlang zu gehen oder eben mit mir den Duft des Nordens komponieren.

Nicht die seltsamste Anfrage

Das Telefon klingelte und die Protagonisten erzählten mir von der humorvollen Idee. So kam ich also in die Geschichte. Indes war dies, unter uns gesagt, bei weiten nicht das Bizarrste was ich umsetzen sollte. Wer will schließlich einen „Hersteller“ getragener Damenslips am Apparat haben? Dieser wünschte folgerichtig eine Reihe vaginaler „Düfte,“ um schneller produzieren zu können. Abgesehen davon melden sich jede Woche Glücksritter. Diese möchten mich beauftragen „das noch nie da gewesenen Parfum, welches allen gefällt,“ herzustellen. Sogar die Vermarktung wird dieses in der Vorstellung der Anrufer auch von mir übernommen. Darauf folgt stets meine Frage, was ihr/ihm denn ein solches Produkt wert wäre, die ein solches Gespräch bald beendet.

Zurück zum Film. Wie duftet also der Norden? Rollmopsessig und Seesalz? Wir haben einen schöneren Weg gefunden.

Und wer weiß… vielleicht wird aus diesem Ulk ja ein nächstes Projekt?

Sie wollen ein professionelles Parfum mir mir komponieren. Sodann Klicken Sie bitte hier.

Oder erleben Sie sich selbst spielerisch, wenn Sie an einem eigenen „L’eau“ modellieren. Klicken Sie hier.

Und wer das Humorvolle Radio des Nordens online hören möchte, klickt hier.